Aktuell bin ich wieder unterwegs! Auf share.garmin.com könnt ihr mein aktuelles Abenteur live mitverfolgen. Viel Freude dabei!

Liveticker

17.01.2019 8:30

Wir sind mal wieder unterwegs und melden uns dann am Samstag nach der Rückkehr von Gipfel

16.01.2019 20:00

Nach einem guten Abendessen und einen wunderschönen Sonnenuntergang ziehen wir uns in unsere Hütten zurück. Morgen wandern wir auf die Nordseite des Narwenzi und zelten dort auf 4.300m. Am Tag darauf, Freitag, wandern wir zur Kibo-Hütte und steigen in der Nacht von Freitag auf Samstag zum Gipfel auf und sollten ihn Samstag zum Sonnenaufgang erreichen. Samstag Mittag sollten wir dann wieder bei der Horombo-Hütte eintreffen und ein paar Bilder und Infos schicken können – dazwischen haben wir KEIN Internet und genießen den Berg 🙂 !Wer unseren Tourfortschritt verfolgen möchte kann dies über das Livetracking tuen https://share.garmin.com/kilimanjaroaktiv

16.01.2019 14:00

Während der Wanderung zu den Zebra-Rocks erblickten wir erstmals den Kibo und obwohl wir bereits auf 4.100m befanden, ist der Gipfel immer noch in so hoher Ferne. Angezuckert von leichten Schneefall zeigte er sich zwischen den Wolken. Die gesamte Runde freut sich schon Freitag auf den Gipfel zu steigen. Während der heutigen Tour zeigte sich Das Wetter von der gnädigen Seite und so zeigte sich auch ab und zu die Sonne. Kilimanjaro-Experte Rudi Stangl meint dazu, “ Das Wetter präsentiert sich auf meiner 123 Kili-Tour ungewöhnlich. Es ist zu warm und dadurch steigen die Wolken auch so hoch hinauf“ . Je nach vorbei ziehender Wolke kann es daher jederzeit regnen oder auch die Sonne zum Vorschein kommen.
















16.01.2019 8:00 Akklimatisierungstag

Die Nacht auf 3.720m in der Horombo-Hütte hat jeder gut verbracht. Am heutigen Plan steht eine Wanderung zum Mawenzi-Sattel. Normalerweise hat man von dort eine gute Sicht auf den Kibo. Das Wetter zeigt sich aber auch heute von der wechelhaften Seite. Nach dem Frühstück wollen wir losstarten und hoffen im Trockenen die Tour zu bestreiten und halten uns das Sprichwort „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“ im Hinterkopf.Mahlzeit 🙂
Termine & Routen
Mentales und körperliches Training

Erlebe den Kilimanjaro und werde ein Teil dieser einzigartigen Natur

Um den Gipfel des Kibo (Kilimanjaro) erreichen zu können, sollte man sich natürlich auch etwas vorbereiten. Wie bei jeder Arbeit oder sportlichen Leistung die man vollbringen will, steht eine sinnvolle und konsequente Arbeit dahinter. Wer bis jetzt mit Sport nichts zu tun hatte sollte mind. 20 bis 25 Wochen vor Reiseantritt mit dem Training beginnen. Laufen, Nordic-Walking, Radfahren, Skilanglauf und natürlich das Bergwandern würden sich am besten für den Konditionsaufbau eignen. Mindestens 1x pro Woche sollte man auch eine längere Wanderung über 6 bis 7 Stunden in einer Berg oder Hügellandschaft unternehmen. Beim Lauftraining sollte man mit 15-20 min. leichtem Dauerlauf 3 bis 4 mal pro Woche beginnen.

Kilimanjaro Vorbereitung
Ausrüstungsempfehlung

Mit der richtigen Ausrüstung auf den Kilimanjaro

Vergessen Sie nicht, dass Sie 7 Tage und 6 Nächte auf einem Berg sein werden. Bringen Sie ausreichend Kleidung und warme Socken mit. Wegen möglicher Regenfälle ist es ratsam, trockene Ersatzkleidung in Ihrem Rucksack mitzuführen. Diese sollte wasserdicht verpackt sein. Tragen Sie Windfeste aber atmungsaktive Kleidung. Baumwolle sollte nicht direkt auf der Haut getragen werden, da sie den Schweiß aufsaugt, nur schwer wieder abgibt und dadurch der Körper auskühlen kann. Funktionsunterwäsche, Handschuhe/Fäustlinge, Mütze, Schal und Regenkleidung sind notwendig. Eine Skimaske ist ebenfalls ein Muss; so wird das Gesicht vor Wind, Schnee, Kälte und Sonne geschützt. Wandern und Gehen mit Walking Stöcken kann auch sehr angenehm sein; sie helfen Ihnen beim Aufstieg und man kann sich beim Abstieg darauf abstützen.

Ausrüstung
Bilder & Videos
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr erfahren >>
OK