Kilimanjaro Only ab 2990 Euro

Mit Rudi Stangl den Kilimanjaro-Experten, Afrika-Erleben und nicht nur nach Afrika reisen!

Diese Kilimanjaro-Only Touren werden über die Normal-Route durchgeführt. Wobei der Unterschied zu den anderen Routen nur in der Weglänge und im Komfort zu sehen ist. Diese Route ist zu empfehlen für all jene die sich nicht wirklich als Bergsteiger/In bezeichnen und trotzdem den Besteigungsversuch wagen wollen. Der Anstieg über die Marangu-Route ist ein sehr flacher dafür aber ein wunderschöner Wanderweg (sehr ähnlich der Machame-Route) der die ersten zwei Tage durch den Regenwald führt und dann weiter über Heide und Wüstenlandschaft bis in die Gletscherzone zum Gipfel des Kibo/Kilimanjaro auf 5895m.

Auch bei diesen 6 Tage Bergtouren auf den Kilimanjaro wird ein Ruhetag auf 3750m eingelegt (mit einer Wanderung auf 4300m zum besseren Akklimatisieren), es gibt aber auch die Variante 7 Tage Kilimanjaro-Only mit 2 Akklimatisierungstagen (1mal auf 3700m und dann noch auf 4200m) . Die Einheimischen Träger und Führer werden den Großteil unserer Ausrüstung tragen. Täglich werden wir von unserer Afrikanischen Mannschaft bekocht und betreut um auch wirklich bestens für den Gipfelgang auf den Uhuru-Peak gerüstet zu sein. Unser Nachtlager werden die Mandara, Horombo und Kibo-Hütte sein.

Warum Marangu-Route: In den meisten Kilimanjaroreiseführern steht, dass man nicht die Normalroute wählen soll, weil zu viele Bergsteiger unterwegs sind die Hütten überfüllt und es an Sauberkeit mangelt. Nach nun mehr als 110 Kilimanjarobesteigungen, kann ich wohl mit Sicherheit aus eigener Erfahrung sagen, dies trifft schon seit einiger Zeit nicht mehr zu. Genau das Gegenteil ist der Fall, auf all den anderen Routen sind mittlerweile weit mehr Bergtouristen unterwegs als auf der Normalroute, weltweit müssen die Agenturen ihre Kilimanjarotouristen täglich am Berg unterbringen, dies geht relativ leicht auf einer Zeltroute, aber nicht auf der Marangu-Route, da sind in den 4er od. 6 Personen Hütten pro Tag nur max. 90 Schlafplätze vorhanden. Auch sollte sich jeder “Kilibesteiger/in” der noch keine Erfahrung im Höhenbergsteigen hat , ob er seine Energie im Zelt auf schiefen Untergrund und schlechten Schlaf verbraucht, oder ob er in einer Hütte auf einer Matratze vielleicht ein wenig Schlaf findet. Es hat sich in meinen 22 Jahren am Kilimanjaro gezeigt, dass es für die meisten meiner Besteiger/innen eine sehr gute Wahl war, die Marangu-Route zu gehen. 96% schafften es zum Uhurupeak den “Echten” Gipfel des Kilimanjaro!

1. Tag (SA): Flug nach Tansania
Flug nach Tansania (Abflug von Wien oder Graz – weitere Abflughäfen auf Anfrage, z.B. Salzburg, München, Zürich).
2. Tag (SO): (JULI/AUGUST 2018 – Abflug Sonntag) Ankunft in Tansania und Transfer nach Marangu
Ankunft am Kilimanjaro Airport, Transfer zum Hotel in Marangu das bereits auf 1700m liegt. Villagetour & Abendessen.
3. Tag (MO): Transfer zum Marangu Gate und Wanderung zur den Mandara Hütten
Vom Marangu-Gate (1800m) beginnt nach den Formalitäten die Kilimanjaro (Kibo) – Besteigung. Meist um die Mittagszeit
beginnt die Tour über einen leichten Anstieg durch den Regenwald. Nach ca. 4-5 Stunden (8km) erreicht man die Mandara
– Hütten (2680m), wo man die erste Nacht verbringt. Kurzausflug (ca. 20 min) zum Maundi-Krater je nach Wetter kurz vor
Sonnenuntergang (19 Uhr) oder am nächsten Tag vor Sonnenaufgang (6:30h) mit tollem Blick auf den Kibo möglich.
Pause mit Jause, Abendessen.
4.Tag (DI): Wanderung zu den Horombo Hütten
Nach dem Frühstück führt die Etappe heute über 11 km zur Horombo-Hütte auf 3730m.
Die erste Stunde des Anstiegs zur Horombo-Hütte führt noch durch den Urwald, dann beginnt langsam die Vegetation
nachzulassen und man betritt eine Art Heidelandschaft. Nach ca. 6 Stunden Gehzeit werden die Horombo-Hütten erreicht.
Pause mit Jause, Abendessen.
5. Tag (MI): Ruhetag zum Akklimatisieren.
An diesem Ruhetag könnte man eine 3-4 Stunden Wanderung zum Mawenzi-Einstieg (4230m) mitmachen. Wenn man
diese Wanderung um 9:30 Uhr am Vormittag beginnt ist man um ca.14 Uhr wieder zurück bei der Horombo-Hütte.
Mittagessen, Abendessen.
Seite 3 von 3
2019 JÄNNER/SEPTEMBER/OKTOBER TERMIN: 2. Akklimatisierungstag zur optimalem Akklimatisierung
Am frühen Morgen geht es nun weiter über den Mawenzi-Saddle zum Tarn Hut Camp auf 4200m das in ca. 4 Stunden
erreicht wird.
Am Wegzum Camp kommt man am Zebrafelsen vorbei wo wir auch Rast einlegen werden. Nach einem kurzen steileren
Anstieg geht es etwas flacher weiter, danach kommt ein kleiner Abstieg wo wir kurz danach unser Camp (ca.4200m)
erreichen, dass von unserer Begleitmannschaft bereits aufgebaut wurde. Dort angelangt sollte man sich auch gleich für
das Nachtlager einrichten. Pause mit Jause, Zeltcamp-Übernachtung, Abendessen.
6. Tag (DO): Wanderung zur Kibo Hütte
Am frühen Morgen geht es weiter über die Heidelandschaft zu der 10 km entfernten Kibo-Hütte, die in ca. 6-7 Stunden
erreicht wird. Auf der Hälfte des Weges kommt man fast plötzlich auf eine sehr karge Wüstenähnliche Landschaft, die
Kibowüste. Diese durchwandert man in 3 Stunden und kommt dann nach einem kurzen steileren Anstieg zur Kibo-Hütte
(4700m). Dort angelangt sollte man sich auch gleich für das Nachtlager einrichten und mit dem Ausruhen beginnen. Pause
mit Jause, Abendessen.
7. Tag (FR): Aufstieg zum Gipfel und Rückmarsch zu den Horombo Hütten
Um ca. Mitternacht wird dieser Tag beginnen. Nach einem leichten Frühstück (kleiner Snack u. Tee, Kaffee) um 0:00 Uhr
oder 0:30 Uhr sollte der Aufstieg zum Gipfel erfolgen. Die erste Stunde geht es relativ flach bis zur Hans Meyer Hölle auf
5200m dort kann man eine kurze Pause einlegen und ein wenig heißen Tee trinken. Es ist ganz wichtig beim Aufstieg den
richtigen Schritt und Atemrhythmus zu finden, gute erfahrene Führer geben das richtige Tempo (dies ist die Geheimformel
zum Erfolg) vor. Nach ca. 5 bis 5 1/2 Stunden wird der Gilman´s Point (5681m) erreicht auch hier kommt es wieder auf die
gute Erfahrung des Führers an. Ob und wie er entscheidet um die besten Aussichten für jeden beim Gipfelgang zum Uhuru
Peak (5895m) zu nützen und zu erkennen. Vom Gilman´s Point zum Uhuru Peak sind noch gut 1 ½ Stunden Gehzeit
einzuplanen. Die ersten 45 Minuten führen flach am Kraterrand entlang erst die letzte Stunde wird der Anstieg steiler. Die
Belohnung für den Gipfelsieg auf 5895m ist meist der grandiose Ausblick über die Afrikanische Weite. Der Aufenthalt (ca.
20 min.) am Gipfel sollte nicht zu lange sein, um beim Rückmarsch zur Kibohütte nicht eilen zu müssen und öfter rasten
zu können, denn auch hinuntergehen kann sehr anstrengend sein. Bei der Kibohütte die meist kurz vor Mittagszeit wieder
erreicht wird kann man eine Rast einlegen (Mittagessen) und um 13:30 Uhr sollte man den Rückweg zur Horombo-Hütte
antreten die um ca. 16 Uhr erreicht wird. Abendessen.
8. Tag (SA): Abstieg zum Marangu Gate und Transfer zum Hotel in Marangu
Nach dem Frühstück um 8 Uhr Abmarsch zum Marangu-Gate. Bei der Mandara Hütte wird noch eine Rast mit Jause
einlegt um sich für den Rest des Weges durch den Urwald ein wenig zu stärken und zu erfrischen. Meist um 14:30 Uhr
erreicht man dann das Nationalpark-Gate in Marangu. Dort gibt es noch ein paar Formalitäten zu erledigen um dann zum
gemütlicheren Teil der Besteigung übergehen zu können. Transfer zum Hotel in Marangu. Gemeinsames Abschlussfest
mit den Trägern u. Guides (Trinkgeldübergabe), Abendessen.
9. oder 10. Tag (Mo/Di): Transfer zum Kilimanjaro-Airport, Rückflug

Leistungen: Flug Wien – Kilimanjaro Airport und retour Kilimanjaro Airport – Wien (andere Abflugsorte möglich)
Transfer im Privat Shuttle Bus nach Marangu/Tansania
2 Nächtigungen im Hotel in Marangu (bereits auf ca.1800m) mit Halbpension vor der Besteigung
1 Nächtigung im Hotel in Marangu nach der Besteigung
Sämtliche Nationalpark- und Hüttengebühren für den Kilimanjaro
Erfahrener Kilimanjaro – Führer mit Trägermannschaft und Kochmannschaft
Vollpension plus Lunchpaket am Berg
Transfer zum Kilimanjaro Nationalpark und zurück zum Hotel in Marangu
6 Tage Kilimanjaro – Besteigung (über die Marangu – Route nur 90 Pers. pro Tag möglich)
Flughafentransfer nach der Kilimanjarotour
Optimale Vorbereitung: Reisebesprechung mit Rudi Stangl 1 Monat vor Abreise in Graz/Andritz
Persönliche Reisebegleitung durch Rudi Stangl (bereits mehr als 110 Mal am Kilimanjaro)                                              Garmin inreach „Live – Tracking“ Kilimanjaro – Besteigung für die Familie, FreundeInnen und alle Daheimgebliebenen

Hinweis:
In diesem Fall können Sie das nachfolgende Programm (z.B. Safari in Tansania und Strandurlaub auf Sansibar
individuell dazu buchen oder eben nur die Kilimanjarotour durchführen). Wir machen Ihnen dafür gerne die entsprechenden Angebote.
(*) für nicht Arbeiterkammer-Mitglieder EUR 50 Aufpreis
(**) Änderung der Preise für 2019 vorbehalten
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen / Einzelzimmeraufschlag (für Hotel in Marangu) pro Person Euro 90,–
Sondertermine mit Rudi Stangl auf Anfrage sind ab einer Gruppengröße von 8 Personen möglich.
ACHTUNG: Für die Einreise nach Kenia wird eine Gelbfieberimpfung (bez. internationaler Impfpass) benötigt! In Kenia ist die Einfuhr von Plastiksäcken verboten!

Erlebnis & Abenteuerreisen
Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass wir Reisen mit dem Charakter „Erlebnis & Abenteuer“ durchführen und
in der Natur kann es erfahrungsgemäß immer wieder zu Gefahrensituationen kommen, die wir trotz großer Sorgfalt
unserer Tourguides und Partnerfirmen nie wirklich zu 100 % ausschließen können. Solche Gefahrensituationen sind z.B.
Wetterumschwünge, Steinschlag, Hochwasser, Verletzungen bei diversen sportlichen Outdoor Aktivitäten,
Anpassungsschwierigkeiten des Körpers an die dünnere Höhenluft im Gebirge.

9 oder 10 Tage Kilimanjaro only mit Rudi Stangl

Reisetermine 2018:
08. Jul. bis  17. Jul. 2018 (Marangu-Route) Abflug ab Graz möglich ab EUR 3120 (*)
22. Jul. bis  30. Jul. 2018 (Umbwe-Route) Abflug ab Graz möglich/ Kilimanjaro Umbwe-Route EUR 3120 (*)
15. Sep. bis 24. Sep. 2018 (Marangu-Route) inkl. zusätzlichen Akklimatisierungstag EUR 3220 (*)
29. Sep. bis 08. Okt. 2018 (Marangu-Route) inkl. zusätzlichen Akklimatisierungstag EUR 3220 (*)

Reisetermine 2019: (**)
12. Jan. bis 23. Jan. 2019 (Marangu-Route) inkl. zusätzlichen Akklimatisierungstag EUR 3170 (*)
26. Jan. bis 05. Feb. 2019 (Marangu-Route) EUR 3120 (*)
06. Jul. bis 16. Jul. 2019 (Marangu-Route) EUR 3120 (*)
20. Jul. bis 30. Jul. 2019 (Umbwe-Route) Kilimanjaro Umbwe-Route EUR 3120 (*)
14. Sep. bis 25. Sep. 2019 (Marangu-Route) inkl. zusätzlichen Akklimatisierungstag EUR 3220 (*)
28. Sep. bis 09. Okt. 2019 (Marangu-Route) inkl. zusätzlichen Akklimatisierungstag EUR 3220 (*)

Hinweis:
Bitte beachten Sie auch die Möglichkeit nach der Kilimanjaro-Tour mit Rudi Stangl (Kilimanjaro Only PURE) können sie sich Individuell weitere Aktivitäten im Land von Elmundo-Reisebüro zusammenstellen lassen .
In diesem Fall können Sie das nachfolgende Programm (z.B. Safari in Tansania und Strandurlaub auf Sansibar
individuell dazu buchen). Elmundo macht Ihnen dafür gerne die entsprechenden Angebote.
(*) für nicht Arbeiterkammer-Mitglieder EUR 50 Aufpreis
(**) Änderung der Preise für 2019 vorbehalten
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen / Einzelzimmeraufschlag (für Hotel in Marangu) pro Person Euro 90,–
Sondertermine mit Rudi Stangl auf Anfrage sind ab einer Gruppengröße von 8 Personen möglich.
ACHTUNG: Für die Einreise nach Kenia wird eine Gelbfieberimpfung (bez. internationaler Impfpass) benötigt!

Kosten für Visa (50 US $ für Tansania – das Visum wird vor Ort beantragt),
Getränke, Trinkgelder (obligatorisch pro Person € 125 für 6 tägige Besteigung und € 135 für die 7 tägige)
optional: Reiseversicherung – wir empfehlen den Komplettschutz der Europäischen Reiseversicherung (Storno- und Reiseversicherung, Infos: http://www.europaeische.at),
ermäßigter Parkplatzgutschein für den Flughafen Wien oder SMS Flughafentransfer (Tür zu Tür
Transfer) z.B. ab Graz um Euro 120 (Infos: www.flughafentransfer.at)

Teilnehmerzahl min. 8 Personen

 

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr erfahren >>
OK