Kilimanjaro Tour 127

Datum: 28.06. 2019
Reisebegleitung: Rudi Stangl
Route: Umbwe

Kilimanjaro – Tour 127

Diesmal geht es über die Umbwe-Route den Kilimanjaro/Kibo hinauf. Diese Route gilt als die schwerste Route auf den Berg. Der Weg zum Umbwe-Camp ist am Anfang ein eher flacher Waldweg, steigt aber nach der Hälfte immer mehr an und auch der Urwald wird immer dichter und der Weg immer schmäler, nach 6 Stunden ist das Camp in über 2800m erreicht. Heute geht es gleich von Beginn an steil bergauf, aber dafür ist der Weg bis zum Barranco Camp relativ kurz, nach etwas mehr als 4 Stunden kamen wir bei super Wetter im Barranco Camp in 3900m an, wo wir auch unser Zeltlager aufschlugen. Die Wanderung vom Camp in 3900m zum Lava Tower in 4650m diente uns zum Akklimatisieren. Geschlafen wurde wieder auf 3900m. Heute geht es mit weiter über die Breakfast Wall, wo natürlich auch alle anderen Kili-Besteiger mit dabei sind, deshalb staut es sich manchmal hier etwas, aber nach 5 Stunden haben wir alle ohne Probleme das Karanga Camp in 4100m erreicht. Nach dem Frühstück brechen wir auf zum Barafu Camp das etwas über 4600m liegt, Wetter ist ganz gut, so das wir nach nur etwas über 4 Stunden im Lager ankommen. Hier heroben ist es  schon etwas ungemütlich, kalter Wind und die Höhe spüren die meisten auch schon etwas. Um kurz nach Mitternacht brechen wir zum Gipfel auf, leider mussten wir einen im Lager zurück lassen, da er sich aufgrund der Höhe nicht mehr ganz Fit fühlte. Der Stellapoint wurde in etwas mehr als 5 Stunden erreicht und auch das kurze Stück bis zum Uhurupeak wurde von allen super gemeistert. Alle die den Gipfelgang angetreten hatten, standen kurz nach 7 Uhr am Gipfel in 5895m! Perfekt!

Bilder & Videos

Liveticker

Keine Einträge vorhanden
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Datenschutz
OK